Sie befinden sich hier » Informatives » Tollwut

Informatives | Tollwut

TOLLWUTIMPFUNGEN BEI HUNDEN UND KATZEN NICHT MEHR JÄHRLICH
(Stand 22.02.2006)

(aho) - Bei der Tollwutimpfung von Hunden und Katzen haben sich wichtige Neuerungen ergeben. Bis Dezember 2005 war eine Tollwutimpfung bei Hunden und Katzen in Deutschland nur dann gültig, wenn sie regelmäßig in jährlichem Abstand wiederholt wurde. Durch die Änderung der Tollwutverordnung müssen die Tollwut-Wiederholungsimpfungen jetzt nur noch in den Zeitabständen vorgenommen werden, die der Impfstoffhersteller empfiehlt und für die die Impfstoffe jeweils zugelassen sind.

Wie die Firma Essex Tierarznei mit Sitz in München animal-health-online auf Anfrage mitteilte, gelten für die Tollwutkomponenten der Kleintierimpfstoffe der Essex Tierarznei ab sofort folgende veränderte Intervalle für die Dauer der Immunität:

Hunde bis zu 3 Jahre und Katzen bis zu 4 Jahre. Für diese Zeiträume wurde der Impfschutz in sogenannten Challenge-Studien belegt, also durch eine künstliche Infektion getestet. Das für die Zulassung und Prüfung von Impfstoffen zuständige Paul Ehrlich Institut hatte kürzlich eine auf diesen Studien basierende Änderungsanzeige positiv beschieden.

Die Firma Essex Tierarznei empfiehlt den behandelnden Tierärzten, je nach Infektionsdruck und Immunstatus des Impflings gegebenenfalls auch weiterhin kürzere Impfintervalle für die Tollwutimpfung zu wählen, um einen optimalen Schutz der gesamten Katzen - und Hundepopulation zu gewährleisten.

Quelle: AHO (Animal Health Online) www.animal-health-online.de